Laura Bassi 4.0 - Frauen gestalten chancengerechte Digitalisierung: 1. Ausschreibung startet am 19.10.2018 mehr...

29.10.2018: FEMtech Netzwerktreffen "Ist Diversität der Ersatz für Gender?", Wien mehr...

Ausschreibung FEMtech Forschungsprojekte derzeit offen mehr...

COIN "Netzwerke": 11. Ausschreibung startet am 10.12. mehr...

Partner im Laura Bassi Zentrum QE LaB


Die Laura Bassi Zentren sind als kooperative Forschungszentren angelegt. Das bedeutet, mindestens je ein Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft bilden ein Konsortium. Die Konsortialführung liegt beim wissenschaftlichen Partner.

Der oder die Unternehmenspartner übernehmen mindestens 35 Prozent der förderbaren Gesamtkosten. Davon sind mindestens die Hälfte in Form von In-Cash-Leistungen zu erbringen, der Rest kann in Form von In-Kind-Leistungen (z.B. Sach- und Personalleistungen) erbracht werden. Die wissenschaftlichen Partner übernehmen mindestens 5 Prozent der förderbaren Gesamtkosten. Diese können zur Gänze in Form von In-Kind-Leistungen geliefert werden.