Für Pre- & PostDocs: Expert Talk am 28.5.2018 "Entrepreneurship – starting your own business?" mehr...

Neues Förderprogramm: Kreative Querdenkerinnen für das Ideen Lab 4.0 gesucht mehr...

Sign a petition: Gender in the new EU research framework programme mehr...

VERLEGT auf 20.06.2018 in Wien! Leadership für Technikerinnen. Die Rolle der Führungskraft. Workshop für Frauen in Forschung, Technik und Innovation mit Dr.in Ingrid M. Kösten mehr...

Studien und Publikationen zum Thema "Gender Mainstreaming"

Rechtliche Grundlagen zur Chancengleichheit in der EU

"Ziel der Europäischen Union (EU) im Bereich der Gleichstellung von Frauen und Männern ist es, einerseits Chancengleichheit und Gleichbehandlung zu gewährleisten und andererseits jedwede Diskriminierung aufgrund des Geschlechts zu unterbinden. Die EU verfolgt einen zweigleisigen Ansatz, bei dem spezifische Maßnahmen und „Gender Mainstreaming“ verbunden werden."

 

Besonders die Gleichstellungsberichte der europäischen Kommission stellen die Herausforderungen dar, die die Umsetzung und Implementierung der Gleichstellung von Frau und Mann noch mit sich bringt und bietet eine Orientierung für die künftige Politik. 

 

Hier finden Sie einen Link zu umfassenden Informationen der rechtlichen Rahmenbedingungen der EU:

 

 

 

Geschlechtergerechte Sprache weiter notwendig

Seit vielen Jahren wird über die Sinnhaftigkeit geschlechterneutraler Sprache diskutiert. Während etwa 1988 weibliche Amtstitel in Österreich eingeführt worden sind, haben sich Schreibweisen wie "ÖsterreicherInnen" nicht durchgesetzt.

  • Herausgeber: ORF on Science
  • Autorin: Bianca Friesenbichler
  • Veröffentlichung: 2008
  • Sprache: Deutsch
  • Download