Laura Bassi 4.0 - Frauen gestalten chancengerechte Digitalisierung: 1. Ausschreibung startet am 19.10.2018 mehr...

29.10.2018: FEMtech Netzwerktreffen "Ist Diversität der Ersatz für Gender?", Wien mehr...

Ausschreibung FEMtech Forschungsprojekte derzeit offen mehr...

COIN "Netzwerke": 11. Ausschreibung startet am 10.12. mehr...

w-fFORTE Studien

work-life-balance in Forschung und Technologie

 

10 Rezepte von Wissenschaftern zur Vereinbarkeit von Privat und Beruf

Wenn Forschung und Technolgie ein attraktives Arbeitsfeld für die Zukunft sein soll, dann muss der Work-Life-Balance - von Frauen und Männern - mehr Aufmerksamkeit gewidmet werden.

Als pars pro toto steht "kochen" als private Tätigkeit und die entspannte Atmosphäre der Küchengespräche wurde dazu genutzt von den Männern ihren persönlichen Zugang zum Thema Work-Life-Balance im Zusammenhang mit ihrer wissenschaftlichen Karriere zu erfragen.

Der Ansatz, mit Männern darüber zu reden, war ein klar frauenpolitischer: Es soll sich bei den betroffen ArbeitgeberInnen/AuftraggeberInnen der Schluss aufdrängen, dass auch Männer Zeit und Energie für ihr Privatleben investieren und dass daraus kein Qualitätsverlust erwächst. Damit soll der Weg für Frauen an die Spitze dahingehend erleichtert werden, als sich dieser Unterschied als rein imaginärer herausstellt.

Weil die Vereinbarkeit von Arbeitsleben und Privatleben - wie immer sich das gestaltet - für jede/n Einzelne/n von Bedeutung ist, wollen wir mit diesem Projekt aufzeigen, dass es auch im Bereich der naturwissenschaftlichen Forschung für Männer und Frauen möglich ist, eine gute Work-Life-Balance zu erreichen und gleichzeitig erfolgreich zu sein.

  • Autorin: Dagmar B. Gordon, Ideenmanufactur, Unternehmenskommunikaiton, PR, Fundraising, Mediendesign und vieles mehr ....
  • Photographie: Robert Newald
  • Veröffentlichung: September 2007
  • Download