Laura Bassi Centre COSS schließt erfolgreich ab mehr...

Save the date! 18.10.2017 Podiumsdiskussion mehr...

QE LaB hat Arbeit erfolgreich abgeschlossen! mehr...

Restplätze für Karriereworkshop am 14.9.2017 mehr...

Laura Bassi Centre COSS schließt erfolgreich ab

Proteine sind Makromoleküle, die für alle wichtigen zellulären Funktionen verantwortlich sind. Um die Funktion von Proteinen vollständig zu verstehen, ist es essentiell die Analyse ihrer dreidimensionalen Proteinstruktur mit funktionellen, biochemischen Studien zu kombinieren. Da viele Proteine eine entscheidende Rolle in der Entstehung von Krankheiten spielen, trägt die Aufklärung der Proteinstruktur auf atomarer Ebene nicht nur zum verbesserten Verständnis der zellulären Funktionen bei, sondern ermöglicht auch Aussagen über pathologische Mechanismen zu treffen. Daher ist ein Verständnis der Proteinstruktur auch für die Entwicklung von Arzneistoffen sehr hilfreich.

 

Die Methoden und Ansätze, die in der COSS-Plattform implementiert wurden, können auf alle Proteine einschließlich traditionell anspruchsvollen und hartnäckigen angewandt werden. Mehrere der COSS Entwicklungen wurden in die Pipelines der Protein Technologies Facility integriert und werden nun als Standard Service angeboten.Die Nutzung der etablierten COSS-Plattform führte zu einer erhöhten Produktion von Proteinen und Proteinkomplexen bei den beteiligten Projektpartnern.  14 neue Kristallstrukturen (10 Einzelproteine und 4 Proteinkomplexe) und  5 Kryo-EM-Strukturen konnten  dadurch gelöst werden.

 

Im Zuge der zweiten Förderperiode beschäftigte COSS 35 Mitarbeiter, davon 19 Vollzeitbeschäftigte (10 Frauen). 6 von 9 Doktoranden, die an COSS-bezogenen Projekten arbeiteten haben bereits abgeschlossen und forschen als PostdoktorandInnen weiterhin im akademischen Umfeld.

 

Der Produktionschub den COSS den Partnern in der zweiten Förderperiode gab, spiegelt sich in 47 Publikationen in Fachzeitschriften sowie in der erfolgreichen Rekrutierung mehrerer prestigeträchtiger Stipendien wider: Interreg Österreich - Tschechische Republik, zwei fortgeschrittene ERC-Stipendien, Wellcome Trust Collaborative Grant und Finanzierung des Christian Doppler Labors für Hochintegrierte Strukturbiologie und Biotechnologie, wo BIOMIN wieder zu den Industriepartnern gehört.


Weitere Informationen zu COSS finden Sie hier.