Laura Bassi 4.0 - Frauen gestalten chancengerechte Digitalisierung: 1. Ausschreibung startet am 19.10.2018 mehr...

29.10.2018: FEMtech Netzwerktreffen "Ist Diversität der Ersatz für Gender?", Wien mehr...

Ausschreibung FEMtech Forschungsprojekte derzeit offen mehr...

COIN "Netzwerke": 11. Ausschreibung startet am 10.12. mehr...

Managementworkshop für Top-Forscherinnen

Führen heißt: leiten – coachen – kooperieren

 

Mittwoch, 21. November 2018

10:00 (pünktlich) bis 18:00 Uhr

FFG, Sensengasse 1, 1090 Wien

 

Im Mittelpunkt dieses Managementworkshops stehen Ihre Fragen und Anliegen rund um Organisations-, Team-, Mitarbeiter- und Selbstführung sowie die Vernetzung und der Austausch mit Top Forscherinnen an der Schnittstelle von Wissenschaft und Wirtschaft.

Begleitet von der erfahrenen Organisationsberaterin und Managementtrainerin Dr.in Susanne Mingers erhalten Sie neue, anregende und praxisorientierte Impulse.   

 

 

Ihr Vorteil: Executive-Trainerin | Austausch & Networking auch mit Laura Bassi Centre-Leiterinnen | Kleingruppe & begrenzte Teilnehmerinnenzahl! | kostenlose Teilnahme

Themen:

  • Führungsverständnis 2.0: Rollen als Führungskraft
  • Führen heißt Leiten: Entscheidungsarchitekturen und Tools
  • Führen heißt Coachen: Methoden zur Entwicklung von MitarbeiterInnen und Teams
  • Führen heißt Kooperieren: Arbeitswelten und Bedürfnisse verschiedener Generationen (Babyboomer, X, Y)

Methoden:

  • Kollegiale Fallberatung aktueller Führungsfragen und Führungsfälle
  • Inputs & gemeinsame Diskussion
  • Reflexionsübungen in Einzel- und Gruppenarbeit, Skilltraining

Zielgruppe:

Forscherinnen in leitender Position von Teams oder Organisationen an der Schnittstelle von Wissenschaft und Wirtschaft 

 

 

Der Workshop wendet sich ausschließlich an Forscherinnen, die nachweislich mehrjährige Führungserfahrung haben in der Leitung von Forschungsteams bzw. Organisationen an der Schnittstelle von Wissenschaft-Wirtschaft (z.B. Ebene Geschäftsführung, Bereichsleitung, Unternehmensgründerinnen, wissenschaftliche/Forschungsleitung mit Budget- & Personalverantwortung). Idealerweise aus dem naturwissenschaftlich-technischen Bereich. Die Teilnehmerinnen profitieren vom Workshop durch eine gemischte, zielgruppengenaue Zusammensetzung.

 

Trainerin:

Dr.in Susanne Mingers

www.mingers-consulting.com

 

 

Die Anmeldung zum Workshop ist nicht mehr möglich.

 

 

FAQ - Anmeldungen zu Veranstaltungen

 

Um den Seminarerfolg für die Teilnehmerinnen sicher zu stellen, müssen wir bei der Auswahl der Teilnehmerinnen auf eine zielgruppengenaue Zusammensetzung achten. Großer Wert wird auch gelegt, dass die Teilnehmerinnen aus verschiedenen Forschungssektoren (Wissenschaft, Forschungsunternehmen, Kleine- & Mittlere Unternehmen) kommen. Für den Seminarerfolg ist eine durchgängige und ungestörte Teilnahme wichtig. Im Anschluss lädt w-fFORTE zu einem informellen Ausklang des Trainings. Die Teilnahme ist kostenlos.

 

Mit der Zusendung Ihrer Voranmeldung wird unsere Datenschutzerklärung bestätigt, diese besagt:
Ich bestätige mit dem Absenden der Anmeldung die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben. Ich bin einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten zur Organisation der gegenständlichen Veranstaltung elektronisch verarbeitet werden.
Ich stimme zu, dass meine Kontaktdaten ggf. an Kooperationspartner zur Organisation der gegenständlichen Veranstaltung weitergegeben werden.
Falls bei der Veranstaltung von der FFG bzw. in ihrem Auftrag Fotos oder Videoaufnahmen gemacht werden, bin ich damit einverstanden, dass diese im Rahmen der Berichterstattung über die Veranstaltung von der FFG veröffentlicht werden dürfen.
Ich habe die Datenschutzinformationen der FFG zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden.

 

 

Nach oben

Hintergrund der "Workshops für Top-Forscherinnen"

Das Impulsprogramm „Laura Bassi Centres of Expertise“ setzt den Exzellenzfokus auf die Förderung der wissenschaftlichen Ergebnisse und auf Forschungsmanagement sowie nachhaltige Karriereentwicklung des gesamten Forschungsteams. Die Laura Bassi Centre-Leiterinnen wurden dazu in den letzten Jahren gezielt durch begleitende Management-Workshops und Jahrestreffen unterstützt.

Anhand von Impulsbeiträgen und konkreten Fallbeispielen aus ihrem Arbeitsalltag wird das Wissen zum Thema Management- und Karrierekompetenzen vertieft. Die Workshops sind darüber hinaus in ein Vernetzungstreffen eingebettet. Dies bietet Gelegenheit, sich über Erfahrungen, Herausforderungen und Erfolge aus dem Führungs- und Forschungsalltag unter Peers auszutauschen und voneinander zu lernen.

 

Mehr Infos zum Impulsprogramm finden Sie... 
im Website-Bereich "Laura Bassi Centres". Einblicke in die Erfolge des Impulsprogramm, der geförderten Zentren und Zentrenleiterinnen gibt die begleitende Broschüre.