Bis 25.6. bewerben: Ideen Lab 4.0 & Info-Webinar online mehr...

Für Pre- & PostDocs: Expert Talk am 28.5.2018 "Entrepreneurship – starting your own business?" mehr...

Neues Förderprogramm: Kreative Querdenkerinnen für das Ideen Lab 4.0 gesucht mehr...

Sign a petition: Gender in the new EU research framework programme mehr...

Arbeitsblicke | Views from Work


Mitfotografieren, Partizipieren: Gewähren Sie Ein-Blicke in Ihren Forschungsalltag. Nutzen Sie die Chance, sich authentisch zu präsentieren. Um Ihren ganz persönlichen Blick auf Ihre Arbeit darzustellen. Um zu zeigen, wie vielfältig und spannend Forschung und Technik heute sind, um den in der Öffentlichkeit vorherrschenden stereotypen Wissenschafts-Bildern die reale, lebendige Vielfalt gegenüber zu stellen. Denn Wissenschaft findet an den erstaunlichsten Orten statt: Diese können entdeckt und öffentlich gemacht werden.

Es ist ganz einfach:

1. Foto machen (mit der Handy-Kamera, mit dem Fotoapparat...)
 "Das ist mein Arbeitsplatz!"
Eine Momentaufnahme, ein Selbstporträt, ein Arbeits-Blick. Bilden Sie ab, wie und wo Sie arbeiten, stellen Sie sich so dar, wie Sie es möchten: hoch oben in einem Büroturm, tief unter der Erde, im Regenwald oder in den Eingeweiden einer Industriemaschine. Wie schaut Ihre bürokratische Landschaft aus, Ihr stilles Labor, Ihre kreative Hochburg, Ihr vielfältiges Team?

2. Foto verschicken
- via e-mail:w-fforte(at)ffg.at
- via Post: FFG, w-fFORTE, Sensengasse 1, 1090 Wien
Bitte führen Sie jedenfalls Ihren Namen, Ihre Organisation/Institution und Ihren Forschungszweig an. Das Foto kann auch mit einem kurzen Kommentar in Englisch versehen werden. 

3. Aktion weitertragen: 
Leiten Sie diese Einladung an Ihre nationalen und internationalen Forschungskolleginnen weiter, an Ihr Team, an Ihre Projektpartnerinnen und Freundinnen weltweit –  an all jene, die in Forschung und Technologie aktiv sind.

Die “Views from Work”- Kampagne läuft bereits seit 2006. Machen Sie diese Aktion zum Perpetuum Mobile, indem Sie diesen Aufruf weiterleiten. Damit der gesellschaftliche Blick für die spannenden Tätigkeiten aktiver Wissenschaftlerinnen geschärft wird. Damit aus steriler Wissenschaft “Forschung zum Angreifen” wird, um ein Kaleidoskop an Bildern mitzugestalten, das zum Staunen einlädt.

Dieser Aufruf ist in englischer Sprache als PDF-Download verfügbar.

Ein erster Blick in die "Views from Work" wurde 2009 als Booklet verlegt. Diese Ausgabe ist bereits vergriffen. 2010 wurde daher eine zweite und erweiterte Auflage publiziert. Das neue Booklet können Sie bestellen oder downloaden.

Idee und Konzeption der w-fFORTE "Views from Work"-Kampagne: Gabriele Gerhardter (w-fFORTE) und Paul Weihs (art direction).
Durch das Senden Ihrer Fotos stimmen Sie einem uneingeschränkten Gebrauch derselben im Rahmen von w-fFORTE zu.